Newsletter: send
MascotteZürich
01/11/2017
Mascotte/Zürich
PlazaZurich
03/11/2017
Plaza/Zurich
Samsung HallZurich & 09.11.17 Arena Geneva
08/11/2017
Samsung Hall/Zurich & 09.11.17 Arena Geneva
thônex liveGeneva
17/11/2017
thônex live/Geneva
Les DocksLausanne
08/12/2017
Les Docks/Lausanne
10/10/2017
All Them Witches
Sleeping Through The War

Name of the newest Album:

Sleeping Through The War

Album appearance date:

24 February 2017
Support Act : Ghost Wolves


Les Docks, Lausanne:

http://www.docks.ch/


Tickets:
https://www.starticket.ch

Aus Nashville – der Hauptstadt des Country – erreicht uns der psychedelische Rocktrip des bisherigen Jahres.

Am 24. Februar veröffentlichen All Them Witches ihr mit Spannung erwartetes neues Album "Sleeping Through The War", das zwischen Stoner, Blues, Psychedelic und Folk einen friedlich-spannenden Sound aufbaut. Wie das klingt, demonstriert die Band bereits mit dem neuen Song "Alabaster". Der Song beginnt mit hypnotisch-melodisch flimmernden Gitarren, die sieben Minuten lang immer wieder aufblitzen. Begleitet werden sie von scheppernden Drums und All Them Witches-Sänger und Bassist Michael Parks' monotonem Sprechgesang. Später steigert sich der Track in fuzzige Voodoo-Psychedelic-Klänge und hypnotisch-entspannte Kyuss-Melodien. „Alabaster“ handelt davon, eine Kultur hinter sich zu lassen, in der Leute für ihre Fehler niedergemacht werden", kommentiert Parks den Song. "Es geht darum, einen Platz in dieser Welt zu finden, an dem es okay ist, so friedlich wie die Tiere zu leben - ohne etwas zu erschaffen oder zu zerstören. Dort, wo es kein Gut und kein Böse gibt, wo man einfach nur lebt."

Man kann die Psych-Rocker nicht gerade als faul bezeichnen. Nach einer zweiten Europa Tour und einem Live Album, bringen sie nun bereits ihren vierten Longplayer raus. Das Album wurde von Grammy Preisträger Dave Cobb (Chris Stapleton, Sturgill Simpson, Jason Isbell) produziert und folgt dem von der Presse und Fans gelobten Album „Dying Surfer Meets His Maker“. Musikalisch knüpft es genau da an. Es geht um Fuzz, Grooves und kosmischen Visionen. Man entdeckt Querverweise von Dr. John, Sigur Ros und Kyuss.

Vor "Alabaster" hatten All Them Witches auch schon zwei Videos zu den beiden Vorabsongs "Bruce Lee" und "357" veröffentlicht.